Einige Reglemente sind nötig, um einen sicheren Betrieb gewährleisten zu können.

 

Unser Club besteht seit 1976 also bald 40 Jahre.

Auch für uns Modellflieger hat sich in dieser Zeit einiges geändert.

Wir haben auch auf unserem Flugplatz  Auflagen für einen sicheren Betrieb.Daher möchten wir Modellflugbegeisterte bitten unseren Flugplatz nicht ohne Rücksprache mit uns zu benützen.

Die Zufahrt zu unserem Flugplatz darf nur mit gültigem Mitgliederausweis befahren werden.Allgemeines Fahrverbot beachten.

Jedes Mitglied und jeder Gastpilot der MFGC muss persönlich Haftpflicht versichert sein.
Der Versicherungsausweis muss auf dem Platz vorhanden sein.

 

Anfragen für den Betrieb eines Flugmodells auf dem Modellflugplatz der Modellfluggruppe Churfirsten unter Kontakt oder info@mfgchurfirsten.ch

 

Auszug aus dem Sportreglement 

 

1. Die Benützung des Modellflugplatzes „Paschga“ ist vom EMD (Infanterie-
Ausbildungszentrum Walenstadt) grundsätzlich nur den Voll-Mitgliedern der MFGC
gestattet. Das Amtsverbot des Bundes für die Benützung des Paschgas verbietet das
unbefugte Befahren, Begehen und Betreten. Für Mitglieder der MFGC ist die
Benützung wie folgt geregelt: Das Mitglied der MFGC ist autorisiert, die
Zufahrtsstrasse zum Modellflugplatz, den daran angrenzenden Parkplatz und das
Fluggelände nur mit einem gültigen Ausweis zu benützen. Die Fahrt zum Fluggelände
ist generell nur in Kombination mit dem Transport eines Flugmodells erlaubt. Will das
Mitglied lediglich als Zuschauer anwesend sein, hat er das Fahrzeug beim
Paschgahaus (vor dem Amtsverbot) zwingend zu parkieren. Aus Rücksichtsnahme auf
die Fussgänger soll das Gelände vom Paschgahaus zur Piste und retour langsam
befahren werden.
2. Sonderregelung wegen Nutzungseinschränkung
Vom 1.Mai bis am 15. Juli bleibt die Flugzone Nord für Überflüge gesperrt.
In der übrigen Zeit steht der Modellflugplatz der Modellfluggruppe „Churfirsten“ an
Sonn- und allg. Feiertagen (ausgenommen Ostersonntag, Pfingsten, Bettag und
Weihnachtsheiligtag) sowie während der Woche zur Verfügung.
Bei hochgezogenen Schiess-Signalen darf der Platz nicht benützt werden.
Diese Sonderregelung tritt am 1.Mai 2013 in Kraft
Nicht einhalten der in der Sonderregelung erwähnten Verbote
durch Mitglieder der Modellfluggruppe Churfirsten, kann
einen Ausschluss aus der Modellfluggruppe zur Folge haben.
3. Das Betreten der Grasflächen ausserhalb der Flugpiste soll möglichst vermieden
werden.
4. Die Autos dürfen auf der Rampe nördlich der Piste, entlang des Zufahrtweges oder
beim Paschgahaus parkiert werden.
5. Während der Woche darf der Platz bei hochgezogenen Schiess-Signalen nicht benützt
werden. In vereinzelten Fällen kann der Schiessplatzchef Ausnahmebewilligungen
erteilen. Das Schiessgebiet darf in diesen Fällen nicht überflogen werden. Den
Anordnungen des Schiesspersonals ist strikte Folge zu leisten.
6. Um Schäden durch Vieh auf der Flugpiste zu vermeiden, ist die Flugplatzumzäunung
beim Verlassen des Platzes zu installieren und der Viehhüteapparat einzuschalten.
7. Der Sender darf nur eingeschaltet werden, wenn der Pilot den Magneten an der
Frequenztafel befestigt 

8. Das Überfliegen von Personen und Autos ist nicht gestattet.

Jedes Mitglied der MFGC muss persönlich Haftpflicht versichert sein.
Der Versicherungsausweis muss auf dem Platz vorhanden sein.